Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Aktuelles

Neuigkeiten:

Öffentliche Vorlsungsreihe zum Thema „Populismus und Demokratie“, Mittwochs, 18 - 20 Uhr c. t., Hörsaal XV [Mel], Uniplatz

Plakat der öffentlichen Vorlesungsreihe mit allen Themen und Terminen

Plakat der öffentlichen Vorlesungsreihe mit allen Themen und Terminen

Plakat der öffentlichen Vorlesungsreihe mit allen Themen und Terminen

Dr. Jens Marquardt und Torben Fischer, M.A.

Dr. Jens Marquardt ist zwischen September 2017 und August 2018 als Visiting Research Fellow an der Harvard University tätig und nur per E-Mail zu erreichen.

Wir freuen uns, dass Torben Fischer Jens Marquard in Halle vetritt und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

„Der digitale Kontrollverlust als Herausforderung für die liberale Demokratie – eine Technikgeschichte“

Öffentlicher Vortrag im Mastermodul „Staat, Verfassung, Demokratie“ von Dipl.-Pol. Jost Listemann:

Im Kern wird es darum gehen, den digitalen Wandel als Treiber für gesellschaftliche / politische Veränderung zu verstehen – ein Prozess, an dessen vorläufigen Höhepunkt wir angekommen zu sein scheinen.

Wann?: Dienstag, 22. November 2016 16:00 - 18:00 Uhr, c.t.; Wo?: Hörsaal V [LuWu 2]

Neueste Publikationen 2016:

Jens Marquardt: Diversification in Practice: How Fragmented  Aid Affects Renewable Energy Support in the Philippines, in: Klingebiel,  S.; Mahn, T.; Negre, M. (Hrsg.): Development Cooperation: Fragmentation  vs. Plurality? Palgrave Macmillan, Basingstoke (i.E.).

Jens Marquardt: Regulatory Impact Assessment: A Survey of selected developing and emerging countries, in:  Journal of Public Money and Management, 36. Jg., H. 2, S. 89 – 96 (zusammen mit  C. Adelle; S. Weiland; J. Dick; D. Gonzales Olivio; G. Rots; J. Wübbeke; I. Zasada).

Philipp Mohr: „Das sind ja alles  schöne Schachteln, Frau Merkel!“ – Eine Metaphernanalyse der  Sprache der Kanzlerkandidaten im TV-Duell  2013, in: Politische  Psychologie – Journal of Political Psychology. 4.  Jg., H. 2, S. 129 – 145 (zusammen mit Malte Cordes und Kerstin Völkl).

Marcus Wittig: Die politische Theorie der Repräsentation: Andrew Rehfeld und Michael Saward, in: Brodocz, Anrdré / Schaal, Gary S. (Hrsg.), Politische Theorien der Gegenwart 3, Opladen (zusammen mit Alexander Kühne).

Dokumente

Hinweise zum Studium in der Systemanalyse und Vergleichende Politikwissenschaft
Hinweise zum Studium_Oktober 2015.pdf (223,1 KB)  vom 19.10.2015

Termine:

Zum Seitenanfang