Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Torben Fischer, M.A.

Torben Fischer, M.A.

Torben Fischer, M.A.

Torben Fischer, M.A.

1. Kurzvita

1.1. Berufliche Tätigkeiten

seit 09/2017: wissenschaftlicher Mitarbeiter (Vertretung Dr. Jens Marquardt) am Lehrbereich Systemanalyse und Vergleichende Politikwissenschaft, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Prof. Dr. Petra Dobner)

10/2013 – 03/2014: Lehrbeauftragter am Lehrbereich Systemanalyse und Vergleichende Politikwissenschaft, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Prof. Dr. Petra Dobner)

seit 12/2012: Freiberufliche Tätigkeit als Berater und Projektleiter, u.a. für die BSL Managementberatung GmbH

04/2011 – 09/2012: studentische Hilfskraft an der Professur für Politikwissenschaft, insbesondere Regierungslehre, Universität Hamburg (Prof. Dr. Petra Dobner)

04/2010 – 11/2012: Assistant Consultant bei der BSL Managementberatung GmbH

04/2010 – 09/2010: studentische Hilfskraft an der Professur für Methoden der Politikwissenschaft, Universität Hamburg (Prof. Dr. Kai-Uwe Schnapp)

04/2009 – 09/2009: studentische Hilfskraft am Lehrbereich Systemanalyse und Vergleichende Politikwissenschaft, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Prof. Dr. Everhard Holtmann)

1.2. Ausbildung (Schule und Studium)

seit 10/2013: Doktorand am Lehrbereich Systemanalyse und Vergleichende Politikwissenschaft, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Prof. Dr. Petra Dobner)

10/2009 – 03/2013: Masterstudium der Politikwissenschaft an der Universität Hamburg und der Central European University (CEU) Budapest

10/2006 – 09/2009: Bachelorstudium Politikwissenschaft und Deutsche Sprache und Literatur an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

04/2006: Abitur am Elisabeth-Gymnasium Halle/Saale

1.3. Förderungen

2015-2017: Graduiertenstipendium des Landes Sachsen-Anhalt

2010-2012: JOM Jäschke Operational Media Studiengebühr-Stipendium

2. Arbeitsgebiete und Forschungsinteressen

Europäische Integration

Steuerung und Governance in politischen Mehrebenensystemen

Querschnittspolitiken und Politikfeldinteraktion

Politologische Krisenforschung

3. Publikationen (Auswahl)

2017: Die Demokratiedefizite des Krisenmanagements in der europäischen Finanz- und Schuldenkrise, in: Zeitschrift für Politik, Jahrgang 64 (2017), Heft 4, im Erscheinen.

2013: Europäische Desintegration, Konferenzbericht zu: Alternativlose Integration in Zeiten der Krise - Gefahr einer europäischen Desintegration?, Belgische Botschaft, Berlin, 04.07.2013, in: WeltTrends 92/2013, S. 138-139.

2012: Antworten in der Rückschau, Fragen für die Zukunft der europäischen Integration, Rezension zu: Brincker, G.-St./M. Jopp /L. A. Rovná (Hrsg.): Leitbilder for the Future of the European Union; Stetter, St./C. Masala /M. Karbowski (Hrsg.): Was die EU im Innersten zusammenhält, in: ZParl 2/2012, S. 472-476.

4. Beiträge auf Konferenzen und Tagungen

2016: „Viele Gesichter, ein Demokratiedefizit? – Anmerkungen zur Wesensbestimmung des Krisenmanagements in der europäischen Finanz- und Schuldenkrise". Workshop: „Demokratische Steuerung der EU-Krisen – ein Ding der (Un)möglichkeit?!". Technische Universität Darmstadt, 14. April 2016.

2013: „Good Governance in der europäischen Staatsschuldenkrise - Eine Untersuchung am Beispiel der Griechenland-Hilfen". Graduiertenkonferenz „Innovative Demokratieforschung". Panel IV „Europa und Demokratie". Wien, 21. Juni 2013.

2011: „Die Wende als Kehrtwende“ – Christoph Heins literarischer Protest gegen die Essentialisierung von „1989“. 1. Fachtagung Deutsche Nachwuchsgesellschaft für Politik- und Sozialwissenschaft (DNGPS). Osnabrück, 11.-13. Oktober 2011.

5. Lehre

BA Basismodul Systemanalyse und Vergleichende Politikwissenschaft (Übung 9) (WS 2013/2014)

BA Basismodul Systemanalyse und Vergleichende Politikwissenschaft (Übung 10) (WS 2013/3014)

Zum Seitenanfang